Exkursion in die Albertina | Claude Monet

In der letzten Woche vor den Weihnachtsferien hatten die Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen die einmalige Gelegenheit eine faszinierende und sehr umfassende Retrospektive des französischen Künstlers Claude Monet zu betrachten. Als wahrscheinlich bedeutendster Vertreter des Impressionismus und Wegbereiter für die Malerei des 20. Jahrhunderts, konnte die stilistische Entwicklung des Künstlers in der überaus stimmigen Ausstellung analysiert werden. Gerade die Veränderung in seinen späteren Jahren hin zu einer nahezu abstrakten Malerei, die unumstritten einen Nährboden für den Abstrakten Expressionismus des 20. Jahrhunderts bildete, war auch für die Schülerinnen und Schüler sehr spannend. Dem Original nahe sein zu können, gerade weil im Unterricht der 7. Klassen die Stilepoche des Impressionismus einen wichtigen Stellenwert einnimmt, ist ein besonderes Erlebnis und hat bei vielen Schülerinnen und Schülern zu neuen Erkenntnissen geführt.

Als kleine Zugabe konnte im Anschluss auch noch die Ausstellung „Warhol bis Richter“ betrachtet werden. Ihr Schwerpunkt liegt auf der zeitgenössischen Kunst und bot uns einen Ausblick in zukünftige Themen des Unterrichts.

Zu dieser kulturellen Tagesexkursion passte es sehr gut, dass es uns die Zeit erlaubte, auch noch ein wenig am „Art Advent“ vor der Karlskirche feinstes Kunsthandwerk zu bestaunen und den wunderbaren Ausflug ausklingen zu lassen.

Sieger des Videowettbewerbs DIGITOPIA

Im November nahmen die SchülerInnen der 6A im Rahmen des IKT-Unterrichts am Videowettbewerb DIGITOPIA - Leben im digitalen Zeitalter teil.

Wir freuen uns alle sehr, dass eine Gruppe die Kategorie SchülerInnen II (Sek 2) gewonnen hat! Herzlichen Glückwunsch!!!

Das Siegervideo "Herbert die Uhr":

Am 14.12.2018 wird die Gewinnergruppe mit ein paar "Fans" an der Presiverleihung an der TU Wien teilnehmen, wo es auch ein interessantes und IKT-relevantes Rahmenprogramm wie einen Impulsvortrag zum Thema „Roboter vs. Mensch – wer wird wen beherrschen?“ und eine Livevorführung von Roboter „Werner“ vom Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik der TU Wien geben wird!

 

Unsere Schüler helfen Senioren

Die Stadtgemeinde und das BORG Ternitz arbeiten nun schon zum 4. Mal zusammen um den Senioren der Stadt ein besonderes Service zu bieten: in einem 1:1 Betreuungsverhältnis helfen dabei die SchülerInnen des BORG den SeniorInnen bei ihren Problemen in der digitalen Welt. Ob es dabei um die Grundkenntnisse in Word, das Scannen von Dokumenten oder den Verkauf von Produkten auf Ebay oder willhaben geht ist egal. Kein Problem ist den SchülerInnen zu groß und keine Frage zu kompliziert – am Ende der 4 Einheiten gehen beide Seiten schlauer und gestärkt aus den Treffen heraus. Die SeniorInnen profitieren von den Digital Natives und deren Wissen über PCs und digitale Medien – die SchülerInnen lernen die Schulsituation aus der anderen Perspektive kennen und lernen dabei auch, ihr in der Schule und privat erlerntes Wissen an andere Menschen weiterzugeben. „Die Zusammenarbeit mit der Stadt Ternitz klappt hier vorbildlich. Das zeigt nicht nur das Feedback der Beteiligten sondern auch der Umstand, dass die PC Kurse schon zum vierten Mal durchgeführt wurden“, so einer der Verantwortlichen am BORG Ternitz, Mag. Gerhard Ruhs. Von Seiten der Gemeinde ergänzt der verantwortliche Senioren-Referent Josef Rottensteiner: „Mag. Berl und Mag. Ruhs haben mit ihren 17 SchülerInnen wieder tolle Arbeit geleistet und wir freuen uns jetzt auf eine Fortsetzung im Frühjahr oder spätestens im Herbst 2019“.

Lageplan

Sponsor

Banner Ternitz groß farbe ohnemail

Bild vom BORG Ternitz bei Sonnenuntergang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen