BORG mit Schwerpunkt im künstlerisch-kreativen Bereich

KUNST-LogoDieser Zweig konzentriert sich auf künstlerische Fächer wie Theater, Tanz, Bewegung, Bühnenspiel und ähnliches. Dies geschieht in Verbindung mit den Fächern Deutsch, Musik und Bildnerische Erziehung und somit lernen die SchülerInnen ihrer Kreativität Ausdruck zu verleihen. In dieser Ausbildung eignen sich die SchülerInnen nicht nur wichtige Eigenschaften wie selbstbewusstes Auftreten und Selbständigkeit an, sondern sie erhalten auch eine praktische Ausbildung in den naturwissenschaftlichen Fächern.

Hier geht's zu den Stundentafeln...


 NEWS NEWS NEWS


 

THEATERAUFFÜHRUNG O.T. - OHNE TITEL?- Keinesfalls!

Stehen die Initialen O.T. für eine Romanfigur aus dem 19. Jahrhundert?  Oder geben diese einen Hinweis auf den musealen Charakter des Stücks?

KOMMEN SIE UND FINDEN SIE ES HERAUS ! WIR FREUEN UNS AUF IHREN BESUCH!

 

Plakat OT OhneTitel 01Wenn sich zwei Stückvorlagen, die eine Dramatisierung zweier Romanvorlagen des 19. und 20. Jahrhunderts sind, ineinander verstricken und aufeinander Bezug nehmen, dann ergibt sich keinesfalls ein obskures Theatergeschehnis, allerdings Figuren, die fragwürdig erscheinen, da sie entweder ihrer Existenz beraubt, oder auf der Suche nach dieser sind. 18 SchülerInnen aus den 5. bis 8. Klassen geben auf der Bühne des BORG Ternitz einen Einblick in ihr schauspielerisches Können & aktives Miteinander. Es ist ihnen gelungen, diese fragilen Figuren mit ihren persönlichen Fragen an ebendiese dementsprechend auszustatten und ihnen Leben einzuhauchen.

 

Tickets erhalten Sie direkt aus der TICKETBOX von MO BIS FR, 8 bis 12 Uhr, vor dem Theatersaal (EG).

Ticket entnehmen, ausfüllen & einwerfen! ABENDKASSE ab 17:30 Uhr. SAALEINLASS ab 18:00 Uhr.

 

Herzlichen Dank an Prof. Michael Ließbauer, Prof. Dieta Lorenz und ihre SchülerInnen für ihr kreativ-künstlerisches Gestalten von Bühnenbild, Requisite und Graphik & Design.

Landesfinale des Jugendredewettbewerbs 2019

Am 29. 5. 2019 fand das Landesfinale des Jugendredewettbewerbs in den Räumen des Niederösterreichischen Landtags in St. Pölten statt. Die Sieger der fünf Regionen stellten sich der hochkarätig besetzten Jury und kämpften um die Nominierung für das Bundesfinale in Wien.

Unsere Kandidatin im Bereich Spontanrede, Claudia Zenz (8d), konnte den guten 3. Platz erreichen und gehört somit zu den besten Rednerinnen des Landes im Bereich Höhere Schulen.

In diesem Wettbewerb gilt es, nach nur fünf Minuten Vorbereitungszeit, zu einer gezogenen Frage eine spontane Rede mit der Dauer von 2-4 Minuten zu halten.

Den Preis nahm sie von Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister bei einer feierlichen Preisverleihung persönlich in Empfang.

Wir wünschen Claudia auf ihrem weiteren Weg viel Glück und hoffen, dass sie ihr Talent auch in Zukunft einsetzen kann.

WUT, LIEBE UND REUE und inmitten davon der "EX" Karussellausrufer LILIOM.

EIN PERSÖNLICHER RÜCKBLICK VON MAXIMILIAN KAUFMANN, 5C:

Die Schüler der 5c+5d hatten am Mittwoch, 27.3.2019, die Gelegenheit im Rahmen des Polyästhetik Deutsch-Unterrichts an der Bühne Baden das Theaterstück Liliom mit samt Nachbesprechung mit den Schauspielern anzusehen.

Für mich, als jemand der Theaterstücke sehr liebt, war das Stück wirklich sehr gelungen und mitreißend erzählt und es war sehr interessant, auch mal etwas hinter die Kulissen zu blicken, ermöglicht toller Weise durch das Gespräch mit den Darstellern. Für mich als Polyästhetiker ist es einerseits natürlich eine tolle Erfahrung den Profis zuzusehen und sich vielleicht selbst ein bisschen etwas abzuschauen, aber die Nachbesprechung mit den Darstellern war andererseits eine ebenso aufregende Erfahrung, da man nun auch etwas über die Person hinter der Rolle erfuhr, was ich persönlich sehr spannend fand. Abschließend kann ich nur noch sagen, dass der Ausflug unterhaltsam und eine tolle Erfahrung war und mich nur noch mehr darin bestätigt, den richtigen Zweig gewählt zu haben und sehr dankbar bin, dass uns Schülern diese Option geboten wird.

Theaterstück "Ein Volksfeind" (von H. Ibsen)

Volksfeind 01DIE THEATERGRUPPE (unter der Leitung von Prof. Haider-Feuchtenhofer) möchte ganz herzlich zum THEATERSTÜCK "EIN VOLKSFEIND" (von H. Ibsen) einladen. Wir spielen am

- 29.03.19 um 17:00 und um 20:00 Uhr,

- 31.03.19 um 15:00 Uhr und

- 01.04.19 um 19:00 Uhr.

Eintritt: Freie Spenden! - Platzreservierung erbeten unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Zum Inhalt des Stückes: Darf ein Kurort verheimlichen, dass das Heilwasser verseucht ist? Wie weit darf Dr. Stockmann bei der Aufdeckung des Skandals gehen? Macht er es nur aus Eitelkeit oder will er sich rächen? Ist die Stadtpolitik an der Wahrheit interessiert oder hat sie einiges zu verbergen? Welche Rollen spielen die Medien?

Lageplan

Sponsor

Banner Ternitz groß farbe ohnemail

Bild vom BORG Ternitz bei Sonnenuntergang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen